„Wir sind Weltmeister“

Vorrundengegner im Doppel
Vorrundengegner im Doppel

 

Bei den Weltmeisterschaften der Senioren in Hohhot (China) holten Jutta Baron und Gudrun Engel den WM-Titel im Damen-Doppel der Klasse 65-69 Jahre. Dabei sah es erst gar nicht so gut aus. In der Vorrundengruppe belegten sie knapp den zweiten Platz; punkt- und  satzgleich, mit lediglich 20 Bällen Differenz auf den dritten Platz. Dieser hätte das sofortige Ausscheiden aus dem Turnier zur Folge gehabt. Dann aber drehten die Beiden richtig auf.

Matchball!
Matchball!

Bereits im Viertelfinale konnten sie das topgesetzte Paar Sayoko SHIMIZU und Keiko HIROI (JPN) mit 3 : 2 (-6, 9, -9, 9, 10) bezwingen. Nach einem ebenfalls hart erkämpften Sieg im Halbfinale standen ihnen im Finale erneut zwei Japanerinnen gegenüber. Dieses Spiel gegen Atsuko SAKAIDA und Emiko SANO (JPN) ging mit 3 : 1 (6, -10, 6, 5) an unsere beiden Neuköllnerinnen und der Traum vom Weltmeistertitel wurde Realität.

Siegerehrung im Einzel über 65
Siegerehrung im Einzel über 65

 

Auch im Einzel stand eine Neuköllnerin auf dem Siegespodest. Im Halbfinale musste Jutta zwar der späteren Siegerin Ikuko NAGASAWA (JPN) den Vortritt lassen, aber auch der 3. Platz ist ein toller Erfolg. In zwei Jahren wird dann sicherlich der WM-Titel in Angriff genommen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch !!!

Die männlichen Vertreter des TTC Neukölln, Alexander Eisenfeld und Rainer Günther, zeigten ebenfalls hervorragendes Tischtennis. Alex schaffte es sogar (bei 500 Teilnehmern in seiner Altersklasse!) unter die Besten 32 zu kommen, wo er schließlich am späteren Weltmeister Allan BENTSEN (DK) scheiterte.

Auch im Sightseeing waren wir Weltklasse. So wurde u.a. die Chinesische Mauer begutachtet und die eine oder andere Peking-Ente verspeist.

 

Weitere Bilder

Wenn ihr Berichte oder Sonstiges veröffentlichen wollt, schickt mir einfach eine E-Mail.