BEM Jugend 2011

Letztes Wochenende fand in der Paul-Heyse-Str. die Berliner Meisterschaften der Jugend statt.

Levi überstand die Gruppenphase durch zwei Siege gegen Hoffmann und Farry. Den an 1gesetzten Gundlach konnte er nicht bezwingen, so dass er schlussendlich Platz 2 in der Gruppe A belegte. In der ersten Korunde war für Levi dann aber gegen Dethloff Schluss.

Noah konnte leider kein Spiel in seiner Gruppe gewinnen. Aber genau wie Levi ist er noch A-Schüler und hat daher noch genug Zeit sich zu entwickeln.

Im Doppel lief es für die beiden auch nicht optimal, so schieden Levi und Noah bereits in der ersten Runde denkbar knapp mit 2:3 gegen Nitzsche/ Storch aus.

Bei unseren Mädchen hätte es dagegen gar nicht besser laufen können!

 

Xenia (an 1 gesetzt) und Ina-Mareike (an 4 gesetzt) konnten ihre Setzplätze problemlos in der Gruppe verteidigen.

Ina-Mareike stand nach Siegen gegen Blatter (3:2) und Gürbüz (3:1) im Finale gegen ihre Mannschaftskameradin Xenia, die vorweg Sokolova (3:1) und Gawloek (3:2) geschlagen hatte.

 

Diesmal konnte sich Ina-Mareike (noch A-Schülerin!) mit 3:1 durchsetzen und sicherte sich damit den Titel der Berliner Meisterin. Herzliche Glückwunsche aber auch an Xenia zum 2.Platz.

Im Doppel spielten sie dann Seite an Seite und holten sich die Gold-Medaille! Auch dafür herzlichen Glückwunsch.

 

Im Mixed scheiterte Ina-Mareike im Viertelfinale mit ihrem Partner Karakiz an Gawolek/Hilker.

 

Xenia und ihr Partner Stefanides machten es besser und bezwangen im Finale Gawolek/Hilker mit 3:0! Davor hatten sie schon Mix-Paarungen wie Greve/Piwonski und Gürbüz/Gundlach ausgeschaltet.

Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen!

 

Fazit: Dreimal Gold und einmal Silber, das kann sich sehen lassen!


Ergebnisse BEM Jugend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.9 KB

Wenn ihr Berichte oder Sonstiges veröffentlichen wollt, schickt mir einfach eine E-Mail.