Herzlich Willkommen beim TTC Berlin-Neukölln!

 EILT: AM Mittwoch den 20.10.21 und Donnerstag den 21.10.21 ist kein Training möglich, die Hallen wurden kurzfristig wegen einer Reinigung gesperrt. Das Qualifikationsturnier für das Monatsturnier wird auf den nächsten Donnerstag, den 28.10.21 verschoben.

 

 

Interesse, in unserem Verein Tischtennis zu spielen? WEITERLESEN

Die wichtigsten Fakten über den TTC Berlin-Neukölln stehen in unserem Flyer (deutsch/englisch).

 

Super Erfolg für die Jugend des TTC Berlin-Neukölln

 

Devin Firat überzeugte technisch und athletisch bei der Sichtungsmaßnahme des DTTB am letzen Wochenende und wurde mit der Nominierung zur 2. Stufe des DTTB im November belohnt. Wir freuen uns mit Dir über diesen tollen Erfolg!

(Foto Dietmar Ripplinger)

Testpflicht bei Training und Wettkämpfen

Für alle Sporttreibenden und Trainer ab 14 Jahre besteht vor dem Training oder dem Wettkampf eine Testpflicht. Es gibt vier Möglichkeiten, diese Testpflicht zu erfüllen:

  1. Negatives Testergebnis von einem max. 24 Stunden alten Antigen-Test eines offiziellen Testzentrums.
  2. Negatives Testergebnis von einem max. 24 Stunden alten Antigen-Selbsttest. Der Selbsttest muss VOR dem Betreten des Gebäudes durchgeführt werden (z.B. zu Hause) und ist von einer volljährigen Person auf dem hier erhältlichen Formular zu bestätigen (Vier-Augen-Prinzip). Das Formular ist vollständig auszufüllen.
  3. Vollständige Covid-19-Impfung, deren letzte erforderliche Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.
  4. Positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist.

Der entsprechende Nachweis ist dem in der Halle anwesenden Trainer vorzulegen. Ohne Erfüllung der Testpflicht ist es leider nicht möglich, Tischtennis zu spielen.

Auszug aus der Vierten Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 16.08.2021

§ 31 Gedeckte Sportanlagen, Fitness-, Tanzstudios und ähnliche Einrichtungen

(1) Die Sportausübung in gedeckten Sportanlagen, Fitness- und Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen ist zulässig, wenn alle Anwesenden negativ getestet sind. Die Unterschreitung des Mindestabstands nach § 1 Absatz 2 ist zulässig.

(2) Die Öffnung von Fitness- und Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen ist nur zulässig, wenn die in einem gemeinsamen Hygienerahmenkonzept der für Sport und für Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltungen festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden. Das Hygienerahmenkonzept nach Satz 1 muss mindestens Vorgaben zu Personenobergrenzen, Testpflichten, Terminbuchungspflichten und zur Belüftung der Räume enthalten.

(3) Die Testpflicht nach Absatz 1 Satz 1 gilt nicht

  1. für den engsten Angehörigenkreis, soweit keine anderen Personen beteiligt sind,
  2. für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und Berufssportler,
  3. für ärztlich verordneten Rehabilitationssport oder ärztlich verordnetes Funktionstraining im Sinne des § 64 Absatz 1 Nummer 3 und 4 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch vom 23. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3234), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 3. Juni 2021 (BGBl. I S. 1444) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung in festen Gruppen von bis zu höchstens zehn Personen zuzüglich einer übungsleitenden Person; bei besonderen im Einzelfall zu begründenden Härtefällen ist die Beteiligung weiterer Personen zulässig, soweit dies zwingend notwendig ist, um den Teilnehmenden die Ausübung des Rehabilitationssports oder Funktionstrainings zu ermöglichen,
  4. für Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren, wenn der Sport in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person ausgeübt wird; die Betreuungsperson muss negativ getestet sein, die Testung muss tagesaktuell, höchstens jedoch zweimal pro Woche vorgenommen werden.

(4) In gedeckten Sportanlagen, Fitness- und Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen ist, außer während der Sportausübung, eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen. Die Anwesenheit der die Einrichtungen nach den Absätzen 1 und 2 Nutzenden ist zu dokumentieren.

 

 

§ 33 Wettkampfbetrieb

(1) Der professionelle sportliche Wettkampfbetrieb ist zulässig, soweit er im Rahmen eines Nutzungs- und Hygienekonzeptes des jeweiligen Sportfachverbandes stattfindet. Alle am Wettkampfbetrieb in gedeckten Sportanlagen, Fitness-, Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen beteiligten Personen müssen negativ getestet sein und dies vor Betreten der Sportstätte nachweisen. Für den Wettkampfbetrieb im Freien gilt Satz 2, wenn mehr als 100 Personen anwesend sind. Im Übrigen gelten die Vorgaben des § 11.

(2) Für den nicht professionellen sportlichen Wettkampfbetrieb gilt Absatz 1 entsprechend.

NEWS

 

- Die Deckenbeleuchtung in der oberen Halle ist wieder o.K.

 

- Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am 20.8.21 statt.

Der alte Vorstand wurde wiedergewählt. Allerdings konnten die Beisitzer für Turniere und Öffentlichkeitsarbeit nicht neu besetzt werden. Die Mitglieder werden gebeten, sich für die Organisation der Vereinsmeisterschaften und der Weihnachtsaktivitäten per Mail beim Vorstand zu melden. Außerdem wurde die angekündigte Beitragsreduktion für 2022 beschlossen (Kompensation für die Hallenschließungen in der Pandemie 2020/21).

 

Erstes Heimspiel der Regionalliga-Damen am 25.09.2021

Mit unverändert starker Aufstellung treten unsere 1. Damen wieder in der Regionalliga Nord an. Die neue Saison beginnt mit einem Heimspiel gegen TTC Finow Eberswalde am Samstag, den 25.09.2021 um 12:00 Uhr. 

Hygienekonzept

Das Training ist zu den beiden folgenden Zeitfenstern möglich:

  1. Gruppe: 17.00 - 19.00 Uhr
  2. Gruppe: 19.30 - 21.30 Uhr

Zwischen 19.00 und 19.20 Uhr kann bzw. soll das gesamte Gebäude nicht betreten werden. Nur so verhindern wir, dass sich die Trainierenden der 1. Gruppe und der 2. Gruppe in den Umkleiden und im engen Treppenhaus in die Quere kommen. Bei Wettkämpfen gilt diese Regelung nicht für die am Wettkampf Beteiligten.

 

Das äußere Tor am Eingang zum Schulgelände ist grundsätzlich nur zum Trainingsbeginn und zum Trainingsende geöffnet. 15 Minuten nach Beginn der Trainingszeiten wird das Tor geschlossen. Die erste Gruppe sollte also bis spätestens 17.15 in der Halle sein und diese bis 19.20 verlassen. Die zweite Gruppe kommt zwischen 19.20 und 19.45 Uhr.


Auf dem Schulgelände und im Treppenhaus ist eine medizinische Maske zu tragen. 


Vor dem Betreten der Halle sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren.


Vor Trainingsbeginn ist die Anwesenheitsliste mit den folgenden Angaben auszufüllen: Vor- und Familienname, vollständige Anschrift oder Emailanschrift, Telefonnummer und ggf. Anwesenheitszeit. 

 

 

Freizeitsport

Wolfgang Krämer und Jürgen Schodos organisieren jeden Dienstag Freizeittraining für Tischtennis-Begeisterte, die keine Vereinsmitglieder sind. Die Kosten betragen unverändert 3,- Euro pro Person. Wegen der Corona-Krise müssen wir allerdings einige Einschränkungen beachten. Die Trainingszeiten sind auf jeweils 2 Stunden beschränkt:

 

1. Gruppe: 17.00 - 19.00 Uhr

2. Gruppe: 19.30 - 21.30 Uhr

 

Spätesten 15 Minuten nach Beginn wird das Tor geschlossen. Die erste Gruppe sollte also bis spätestens 17.15 kommen, die zweite Gruppe bis spätestens 19.45 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Personen pro Gruppe beschränkt. Auch Freizeitsportler müssen die Testpflicht und das Hygienekonzept einhalten.

Vereinsporträt im aktuellen Magazin "tischtennis"

Das Magazin tischtennis, die Zeitschrift des Deutschen Tischtennis-Bundes, stellt in einer Serie die größten Vereine Deutschlands vor. Im September-Heft wird nun der TTC Berlin-Neukölln ausführlich porträtiert. Auch langjährige Mitglieder werden in dem kurzweiligen Artikel viele interessante Details finden. Wir danken dem Magazin, dass sie uns den Artikel hier zur Verfügung stellen.

Ein Klub für alle
Vereinsporträt TTC Neukölln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.1 MB