Soviel vorneweg: Der Verein wurde vor 63 Jahren gegründet, hat über 200 Mitglieder und zählt zu den größten Tischtennis-Vereinen in Berlin.

 

In der Karlsgartenstr.7 steht uns eine doppelstöckige Halle an allen Wochentagen zur Verfügung. Zu Spitzenzeiten ist es möglich, 24 Tische (je Halle 12) aufzustellen, so dass wir neben dem Leistungssport auch Freizeit- und Gesundheitssport anbieten können. Um unsere Mitglieder in ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern, stehen mehrere qualifizierte Trainer zur Verfügung.

Der Verein besitzt das Siegel „Sport pro Gesundheit“, da regelmäßig Gesundheitssportkurse durchgeführt werden. Mitunter kooperieren wir auch mit dem Rollstuhlverband. Unsere Hallen sind behindertengerecht.

 

Durch unseren Standort unmittelbar im Kiez haben wir uns vorgenommen, unser Sportangebot auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund attraktiv zu machen. Vom Landessportbund wurde der Verein in das Sportförderprogramm Integration durch Sport aufgenommen.
Lehrgänge in den Ferien werden regelmäßig angeboten.

Die guten räumlichen Voraussetzungen lassen in unseren Hallen auch viele Schulsportveranstaltungen mit sehr hoher Beteiligung zu. Der Tischtennisverein trägt sich in erster Linie aus den Beiträgen der Mitglieder. Alle Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

 

Berlin, den 01.01.2009
Gudrun Engel

 

Wenn ihr Berichte oder Sonstiges veröffentlichen wollt, schickt mir einfach eine E-Mail.